© Locaguapa

Mittelspecht

Es ist gar nicht so einfach den Mittelspecht vom Buntspecht sicher zu unterscheiden. Doch es gibt ein paar Anhaltspunkte.

Der Mittelspecht ist ein Stück kleiner als der Buntspecht. Beide Geschlechter tragen auf ihrem Kopf eine große rote Kappe. Sein Bauch und die Unterschwanzfedern sind hell mit einem leichten Rot gefärbt.

In Deutschland leben bis zu 48.000 Brutpaare. Nur im Nordwesten von Niedersachsen und in Schleswig-Holstein kommt der Mittelspecht nicht vor. Die Vögel sind angewiesen auf alte Laubwälder. Dort bauen sie ihre Bruthöhlen gern in Eichen. Finden sie ihre Lieblingsbäume in Parks oder auf Friedhöfen, dann kommen sie auch mit der Nähe der Menschen zurecht. Wenn sie den Mittelspecht unterstützen möchten, dann lassen sie ihm immer genügend Totholz für die Nahrungssuche stehen. Der Mittelspecht ist sehr Standort treu und verlässt fast nie sein Revier. Er benötigt wenigstens 5 ha Eichenwald für seinen Bruterfolg und gern dürfen die Wälder auch etwas größer sein.


Als Suchspecht nutzt der Vogel häufig seine Zunge bei der Nahrungssuche. Sie ist bedeutend länger und sein Schnabel ist feiner als bei den Hackspechten wie z.B. beim Schwarzspecht oder beim Buntspecht. Seine Nahrung besteht häufig aus Insekten, Larven und Spinnen. Im Winter sind die Vögel auf ein reichhaltiges Angebot an Gliederfüßern angewiesen. Sie überwintern in den Ritzen und Spalten der groben Eichenrinde. Im Sommer sammelt er seine Beutetiere auch direkt von den Zweigen und Blättern ab. In geringerem Umfang frisst der Mittelspecht auch Nüsse und Samen. Vor allem im Frühling leckt er gern am Saft der Bäume.


Gefährdet ist der Mittelspecht immer dann, wenn er seine geliebten Eichen und somit seine Nahrungsgrundlage verliert.

 

 

Mittelspecht bei der Fütterung seiner Jungen

Mittelspechte sind deutlich seltener als die etwas größeren Buntspechte. Ihr Nest kann man leicht finden, weil die Kleinen fast ununterbrochen nach Nahrung rufen.

Dies ist eine mit page4 erstellte kostenlose Webseite. Gestalte deine Eigene auf www.page4.com